Anfrage Filmer   4.12.2020 08:52    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Anfrage.net » Angebote zu Filmproduktionen » Aktuelles » Filmproduktionen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Videos bei Events machen: DSGVOVideo im Artikel!
Adobe schärft nachVideo im Artikel!
Film zur Vorstellung als BewerberWegweiser...
Referenzen mit Videos präsentierenWegweiser...
Moza Air 2 im TestFotoserie im Artikel!
Wie viel Arbeit ist 1 Minute Film?
Youtube zeigt, wann die User aktiv sind
Video-Werkzeuge gratis gegen SpendeVideo im Artikel!
Live-Veranstaltungen durch das Internet ersetzen
Youtube als größter Fernsehsender
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Matthias Strolz im Interview


 
Aktuelles!
Technik  28.10.2020

Adobe schärft nach

Das US-Software-Unternehmen Adobe will mit dem Feature 'Sharp Shots' in Zukunft verschwommene Videos per Künstlicher Intelligenz (KI) mehr Bildschärfe geben.

Die experimentelle Anwendung verwendet Machine Learning, um vor allem auf dem Handy gemachte Aufnahmen besser aussehen zu lassen.

'Durch Smartphones ist jeder mit einer qualitativ guten Kamera ausgestattet, die leicht in eine Hand passt. Dabei gibt es aber auch Nachteile, vor allem wenn das Gerät wackelt. Videos sind dadurch oft verschwommen. Existierende Methoden zur Verbesserung der Bildqualität helfen ohne signifikanten Aufwand vom User wenig. Sharp Shots nutzt Fortschritte bei Computern, um Videos scharf und stabil zu machen', heißt es von Adobe.

Sharp Shots verwendet die Adobe-KI 'Sensei AI'. Durch Machine Learning vergleicht das System mehrere einzelne Bilder aus einem Video miteinander. Dadurch erkennt die Anwendung, welche Bilder die optimale Schärfe haben. Anhand dieser Informationen beeinflusst der Algorithmus das gesamte Video, wodurch es durch die Bank schärfer wird.

Um richtig zu funktionieren, braucht Sharp Shots Videos, die nicht zu kurz sind und die zumindest ein paar scharfe Bilder enthalten. Die Anwendung befindet sich momentan noch in der Testphase. Besonders wichtig ist, dass User keinen großen Aufwand betreiben müssen, um scharfe Videos zu machen. Es soll bei der Anwendung deshalb keine Regler geben, mit denen sie die Schärfe der Videos verändern können. Stattdessen macht der Algorithmus mit einem Klick selbst die Arbeit und sucht die bestmögliche Lösung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Adobe #Software #KI #Vorschau



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Photoshop CC - gratis Lernvideos
Die wichtigsten Neuheiten von Photoshop CC, dem kommenden neuen Photoshop aus der Creative Cloud, hat Gal...

Nikon Coolpix 4300
Neue 4 Megapixel-Cam von Nikon: Ab Oktober soll die Nikon Coolpix 4300, die über eine Auflösung von 2.272...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar

Aktuell aus den Magazinen:
 Vignette 2021 gültig Neue Autobahn-Pickerl jetzt kleben?
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple